Tagungsarchiv

Hier finden sich die vergangenen Tagung, Programme, Downloads und Videoaufzeichnungen der Österreichischen Gesellschaft für Handchirurgie. Downloads und Videoaufzeichnungen stehen ausschließlich den Mitgliedern der Gesellschaft zur Verfügung und erscheinen nach der Anmeldung neben den jeweiligen Programmpunkten und Vorträgen.

Frühjahrsklausurtagung 2015

Frühjahrsklausurtagung 2014 gemeinsam mit Ergo- und PhysiotherapeutInnen Österreichs

Thema:
Replantationen und komplexe Handverletzungen
Indiktationen - Ergebnisse - Nachbehandlung - Gutachten

Datum:
06. und 7. März 2015

Veranstaltungsort:
Event und Tagungshotel Grauer Bär Innsbruck

Freitag, 06. März 2015
13.30 Begrüßung
Schwabegger A, Pierer G, Leixnering M (Innsbruck & Wien/AT)
20 min
13.50 Die Bilanz liegt auf der Hand
Schwabegger A (Innsbruck/AT)
20 min
14.10 – 15.55 Indikationen I
Vorsitz: Pierer G, Arora R (Innsbruck/Österreich)
14.10 Alter Kampf – Neue Techniken - Teil 1
Biemer E (München/DE)

Alter Kampf – Neue Techniken - Teil 1
Biemer E (München/DE))
30 min
14.40 Definition komplexe Handverletzung
Arora R (Innsbruck/AT)
7 min
14.47 Definition Amputation, Replantation, Revaskularisation
Schwabegger A (Innsbruck/AT)
7 min
14.54 Komplexe Handverletzungen: korreliert die HISS Klassi zierung mit dem outcome
Deml C, Arora R, Schmidle G, Angermann P, Gabl M (Innsbruck/AT)
10 min
15.04 Versorgung nach traumatischer Makroamputation – Erfahrungen aus dem Unfallkrankenhaus Linz
Mattiassich G, Rittenschober F, Katzensteiner K, Dorninger L (Linz/AT)
10 min
15.14 Kriterien für die Lang ngerreplantation, eine Literaturübersicht
Maurer E, Hager K, Zimmermann R, Schwabegger A (Innsbruck/AT)
10 min
Diskussion 30 min
Pause 30 min
16.25 – 18.20 Indikationen II
Vorsitz: Baur E, Koch H (Innsbruck & Graz/AT)
16.25 15 Jahre Erfahrungen in der mikrochirurgischen Ausbildung unter Verwendung eines modularen Ausbildungssystems im mikrochirurgischen Ausbildungszentrum Linz
Froschauer S, Schöf H, Hager D, Kwasny O, Behawy M, Schmidt M, Schnelzer R, Huemer G (Linz/AT)
10 min
16.35 Antikoagulation in der posttraumatischen Mikrochirurgie
Verstappen R, Zimmermann R, Baur E (Innsbruck/AT)
10 min
16.45 Revaskularisation bei Quetschtraumata der Hand
Girsch W, Weigel G (Wien/AT)
10 min
16.55 Die Filetlappenplastik zur Defektdeckung an der Hand. Fallpräsentation und Literaturübersicht
Rois J, Meznik A (Wien/AT)
7 min
17.02 Freie arterialisierte Venenlappen in der Handchirurgie – Überlegungen zur Indikationsstellung
Koch H, Lebo P, Parvizi D (Graz/AT)
10 min
17.12 Venöse Lappen bei Handverletzungen
Bauer T (Innsbruck/AT)
10 min
17.22 Schweres offenes Handtrauma: Opfern eines Fingers zugunsten einer raschen Erlangung einer guten Handfunktion
Stocker R, Macheiner A (Wiener Neustadt/AT)
7 min
17.29 Primäre Handverschmälerung bei komplexen Handverletzungnn
Pezzei C, Quadlbauer S, Jurkowitsch J (Wien/AT)
10 min
17.39 Die primäre Proximal Row Carpectomie – Eigene Ergebnisse und Vergleich mit der Literatur
Keuchel T, Pezzei C, Quadlbauer S, Reb P, Jurkowitsch J, Beer T, Leixnering M (Wien/AT)
10 min
Diskussion 30 min
18.20 Ende 1. Tag 10 min
19.00 Empfangscocktail Hotel Altes Kloster
Samstag, 07. März 2015
08.30 – 10.15 Ergebnisse
Vorsitz: Pachucki A, Leixnering M (Amstetten & Wien/AT))
08.30 Replantation nach isolierter Daumenamputation – eine retrospektive Analyse der Fallserie von 2006-2010
Morandi E, Gündüz M, Pierer G, Zimmermann R, Baur E, Pülzl P (Innsbruck/AT)
10 min
08.40 Mittelfristige klinisch-funktionelle Ergebnisse nach Daumenrekonstruktion im Vergleich zur Daumenamputation
Parvizi D, Koch H, Friedl H, Spendel S, Hubmer M, Parvizi I, Prandl E, Rappl T, Haas F (Graz/AT)
10 min
08.50 Replantation von Langfingern
Nitto A, Kübler S, Zimmermann R (Innsbruck/AT)
10 min
09.00 Replantation von Endgliedern
Cakl T, Bauer T (Innsbruck/AT)
10 min
09.10 Replantation bei Kindern
Zimmermann R, Höfle S (Innsbruck/AT)
710 min
09.20 Langzeitergebnisse nach Zehentransfer zur Rekonstruktion von Amputationsverletzungen
Quadlbauer S , Pezzei C, Jurkowitsch J, Keuchel T, Reb P, Beer T, Leixnering M (Wien/AT)
10 min
09.30 Langzeitergebnis nach Oberarmreplantation: ein Fallbericht
Morandi E, Klocker J, Biedermann H, Klestil T, Schwabegger A (Innsbruck/AT)
7 min
09.37 Beidseitige Unterarmreplantation 10 Jahre Follow up
Hager D, Froschauer S, Schöf H, Kastner A, Kwasny O (Linz/AT)
7 min
Diskussion 30 min
Pause 30 min
10.45 – 12.40 Nachbehandlungen
Vorsitz: Kolmayr B, Kriegs-Au G (Wien/AT)
10.45 Replantation und Revaskularisation sowie Nachbehandlung nach Handverletzungen bei Kleinkindern
Hülsemann W (Hamburg/DE)
20 min
11.05 Physiotherapeutische Nachbehandlung nach Zehentransfer
Spielvogel E, Kolmayr B, De Keyser P, Leixnering M (Wien/AT)
10 min
11.15 Ergotherapeutische Nachbehandlung bei komplexen Handschäden
Lechner G (Innsbruck/AT)
10 min
11.25 Physiotherapie und Schienentherapie bei komplexen Handverletzungen
Kolmayr B, Spielvogel E, De Keyser P, Leixnering M (Wien/AT)
10 min
11.35 Kälteintoleranz: Therapeutische Möglichkeiten
Sparl B (Tobelbad/AT)
10 min
11.45 Plastizität des Gehirns als Ressource in der Frühphase der ergotherapeutischen Arbeit mit PatientInnen nach einer komplexen Handverletzung
Müller V, Mair W, Baur E (Innsbruck/AT)
10 min
Diskussion 35 min
12.40 Mittagspause
13.10 – 13.55 Vollversammlung der ÖGH
13.10 – 13.55 Generalversammlung der Österreichischen Gesellschaft für Handtherapie (ÖGHT)
14.05 – 15.45 Prävention, Begutachtung
Vorsitz: Titze W, Hintringer W (Salzburg & Wien/AT)
14.05 Prävention von Handverletzungen „Hände gut, alles gut“
Leixnering M (Wien/AT)
10 min
14.15 Die komplexe Handverletzung aus Sicht der Prävention – Kosten und Fallanalyse
Quadlbauer S, Pezzei C, Jurkowitsch J, Keuchel T, Reb P, Szolarz C, Beer T, Leixnering M (Wien/AT)
10 min
14.25 Die Kreissäge als Ursache für komplexe Handverletzungen – Analyse der letzten 10 Jahre
Jurkowitsch J, Quadlbauer S, Pezzei C, Keuchel T, Reb P, Szolarz C, Beer T, Leixnering M (Wien/AT)
10 min
14.35 MdE Änderung nach Handtransplantation
Gabl M (Innsbruck/AT)
10 min
14.45 Begutachtung der rekonstruierten Hand, anschließend interaktive Diskussion von Kasuistiken
Titze W, Schwabegger A (Innsbruck/AT)
30 min
  Diskussion 30 min
  Pause 30 min

16.15 – 18.00 Sekundäreingriffe, Alternativen
Vorsitz: Gabl M, Zimmermann R (Innsbruck/Österreich)

16.15 Aktueller Stand zur Zertifizierung in der Handtherapie in Österreich
Sparl B, Kolmayr B (Tobelbad, Wien/AT)
10 min
16.25 Methoden der sekundären Daumenrekonstruktion, aktueller Stand und Literatur
Zimmermann R, Neumair M (Innsbruck/AT)
10 min
16.35 Posttraumatische Pollizisation - ein funktionelles Follow-up
Verstappen R, Zimmermann R, Baur E (Innsbruck/AT)
10 min
16.45 Unsere Erfahrungen mit der mikrochirurgischen Zehentransplantation bei der funktionellen Handrekonstruktion
Huemer G, Pollhammer M, Schoef H, Schmidt M (Linz/AT)
10 min
16.55 Rekonstruktion der Greiffunktion mittels Zehentransfer
Girsch W, Weigel G (Wien/AT)
10 min
17.05 Defektdeckung im Hand-/Unterarmbereich mit freien Perforatorlappen
Pollhammer M, Schmidt M, Schoef H, Huemer G (Linz/AT)
10 min
17.15 Möglichkeiten und Grenzen der prothetischen Versorgung nach Amputationen im Handbereich
Schäfer M (Traunstein/DE)
35 min
17.25 Prothetische Versorgung der Hand - Möglichkeiten und Grenzen
Peternell G (Tobelbad/AT)
35 min
Diskussion
ca. 18.00 Verabschiedung & Ende der Frühjahrsklausurtagung 2015  

Organisation:

ÖGH - c/o AMACI GmbH: Vereins und Konferenzmanagement, Andrea Stanek
Operngasse 17-21, 1040 Wien
Tel.: +43-1-8903513-10
Fax.: +43-1-8903513-15
E-Mail: office@handchirurgen.at
Wen: www.handchirurgen.at

Zurück